Ihr fragt mich sehr oft, wie ich meine Bilder bearbeite, woher ich meine Fotoideen nehme, wie ich zu Blogger Events eingeladen werde und vieles mehr. Aus genau diesem Grund möchte ich euch häufiger ein paar „Blogger Tipps“ geben und eure Fragen hier auf dem Blog ausführlich beantworten. Ich starte mit der Frage „Wie wird man zu Blogger Events eingeladen?“ und erzähle euch, wie das ganze bei mir angefangen und seinen Lauf genommen hat. Weitere Beiträge zum Thema Bloggen findet ihr in Zukunft dann in der Kategorie „How to blog„.

Ich führe meinen Instagram Feed nun seit Ende 2015 sehr aktiv und habe mich irgendwann dazu entschlossen, auch wieder mit dem Bloggen zu beginnen. Ich schreibe „wieder“, weil ich schon vor einigen Jahren mal einen Blog mit ein paar Mädels gestartet habe, sich das Projekt aber leider im Sand verlaufen hat. Ausbildung, Uni, Beruf und Co. haben uns allen einfach zu viel Zeit abverlangt, sodass wir unser damaliges Blog-Projekt leider an den Nagel gehangen haben. Irgendwie hat mich das Bloggen aber nie ganz losgelassen, sodass ich 2016 mein Blog-Baby ins Leben gerufen habe. Vor kurzem bin ich dann endlich von Blogger zu WordPress umgezogen und arbeite derzeit wiedermal auf Hochtouren an einigen tollen Projekten, über die ich euch hoffentlich bald mehr erzählen kann.

Am Ball bleiben und Geduld haben

Als ich meinen Instagram Feed „gestartet“ habe, habe ich niemals gedacht, dass dieses „Projekt“ so gut funktionieren und sich mal sowas Großes daraus entwickeln würde. Zunächst blieben die Kooperationsanfragen und Event-Einladungen natürlich aus, da mein Feed einfach zu klein war und ich noch keine Community aufgebaut hatte. Mit wachsender Leserschaft kamen jedoch irgendwann tatsächlich die ersten Anfragen für (unbezahlte) Kooperationen und irgendwann im Frühjahr/Sommer letzten Jahres dann sogar meine erste Einladung zu einem Blogger Event nach Hamburg. Es handelte sich um ein Event von aldoVANDINI und ich habe mich super doll gefreut, endlich auch mal eine Blogger Veranstaltung besuchen zu dürfen. Wieso, weshalb, warum ich eingeladen wurde? Ich schätze mal, dass es schlicht und ergreifend daran lag, dass ich die Monate zuvor einige Male über die Marke berichtet hatte und wir in E-Mail Kontakt miteinander standen. Was ich euch damit sagen möchte: Habt Geduld und führt euren Feed nicht nur, weil ihr Einladungen bekommen möchtet. Die Marken werden mit der Zeit auf euch aufmerksam und wenn ihnen eure Bildsprache gefällt, dann werden sie euch auch sicherlich im Auge behalten.

 

Selbst aktiv werden

Wenn ihr selbst aktiv werden möchtet, könnt ihr bei Instagram bei den Marken, die euch gefallen, immer mal wieder Kommentare und Likes bzw. Herzen hinterlassen und so auf euch aufmerksam machen. Mit ein bisschen Glück werdet ihr vielleicht sogar entdeckt und die Marke findet euer Profil ansprechend. So kommt dann womöglich auch bald die erste Einladung zu einem Blogger Event ins Haus geflattert. Häufig gibt es auch die Möglichkeit, dass man die Einladungen zu Veranstaltungen direkt von den betreuenden PR-Firmen zugesendet bekommt. Hierfür müsst ihr allerdings erstmal Kontakt zu Agenturen herstellen, falls ihr selbst aktiv werden möchtet. Für einige wenige Events, wie zum Beispiel das Fashion Blogger Café während der Fashion Week, kann man sich bewerben und wird eingeladen, wenn man die Kriterien erfüllt. Wann genau ihr euch für diese Events bewerben könnt, erfahrt immer am einfachsten auf der Facebook Page vom FBC.

Vernetzt euch mit anderen Bloggern

Eine weitere Möglichkeit ist, dass ihr mit befreundeten Bloggern mit auf ein Event genommen werdet. Wenn ihr euch gut vernetzt habt und vielleicht schon den ein oder anderen Blogger kennengelernt habt, den ihr gerne mögt, ergibt sich vielleicht irgendwann mal die Möglichkeit, dass ihr zu einem Event mitgenommen werdet. Bei vielen Events gibt es nämlich die „+1“ – Option und es ist in diesem Fall kein Problem, wenn ihr jemanden mitbringt bzw. mit eurem Blogger-Kollegen zusammen zu dem Event geht. Zwar seid ihr nicht direkt von der Marke eingeladen worden, aber das ist ja für den Moment erstmal egal. Ihr könnt dann genauso an dem Event teilnehmen wie alle anderen geladenen Gäste auch und eure eigenen Kontakte mit den Pressevertretern machen. So werdet ihr das nächste Mal vielleicht direkt selbst eingeladen und müsst nicht mehr nur als „Begleitung“ mitkommen.

Bleibt euch treu

Außerdem solltet ihr euch stets treu bleiben und schauen, welche Themen euch am meisten liegen. Ihr werdet keine Einladungen zu Beauty Workshops bekommen, wenn ihr einzig und alleine über Kochrezepte bloggt. Die Marken möchten natürlich einen Mehrwert davon haben, wenn sie euch zu einem exklusiven Presse Event einladen. Überlegt euch also genau, wo ihr euren Schwerpunkt beim Bloggen legen wollt und was euch wirklich interessiert: Beauty, Fashion, Reisen, Kochen, etc. Natürlich könnt ihr auch mehrere Topics miteinander kombinieren, aber je klarer erkennbar ist, für was eurer Blog/Feed eigentlich steht, desto einfacher ist es auch für die Marken, zu entscheiden, ob ihr zu einem Event passt oder eben nicht.

Event Einladungen ablehnen

An dieser Stelle möchte ich auch nochmal betonen, dass ihr euch nicht schämen müsst, eine Einladung abzulehnen. Die Entscheidung, ob eine Marke, ein Konzept, ein Event oder was auch immer zum eigenen Blog/Feed passt, ist nicht immer einfach. Ihr solltet euch gut überlegen, ob die Event Einladung zu eurem Blog-Thema passt und ob ihr damit in Verbindung gebracht werden möchtet. Ein spaßiger Tag mit anderen Bloggern, tollen Aktionen und leckerem Essen ist immer eine schöne Sache und wer freut sich nicht darüber? Allerdings ist es natürlich auch ein Arbeitstag, den ihr dort verbringt und dann sollte es sich ja zumindest für euch lohnen und thematisch zu euren Schwerpunkten passen. Wenn ich zum Beispiel für ein Event nach Berlin reise, beinhaltet dies aufgrund der Entfernung meistens eine Übernachtung, sodass ich zwei Tage (inkl. An- und Abreise) aus dem normalen „Blog-Alltag“ raus bin. Hier gilt es also abzuwägen, ob ich das Event wirklich wahrnehmen möchte oder jemand anderem den Vortritt lasse.

Auf einen Blick:

  • Seid aktiv und bleibt am Ball, auch wenn es lange dauern kann, bis euch die ersten Einladungen erreichen.
  • Bleibt euch treu: produziert nur Content, den ihr zu 100% vertreten könnt.
  • Werdet aktiv: kommentiert und herzt Beiträge der Marken, die euch wirklich interessieren.
  • Vernetzt euch mit anderen Bloggern und Pressevertretern.
  • Achtet auf offene Ausschreibungen für Events und bewerbt euch (Beispiel: Fashion Blogger Café).
  • Überlegt gut, welches Event ihr besucht und welches nicht. Was passt zum Blog? Lohnt sich die (möglicherweise sehr weite) Anreise überhaupt?

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass Blogger Events wirklich immer wieder eine schöne Sache sind und man meistens viele tolle Erlebnisse mit nach Hause nimmt. Ich freue mich immer sehr, Blogger und Pressebetreuer live kennenzulernen und die Gesichter hinter den Instagram Profilen & Blogs sowie den e-Mail Adressen kennenzulernen. Die Marken denken sich oftmals sehr schöne Aktionen aus, um den Event-Tag zu einem echten Erlebnis werden zu lassen. Ich bin immer schwer begeistert, wie liebevoll alles organisiert wurde und welche aufmerksamen Gesten man bekommt, die man wirklich nicht erwartet hätte. Wie so ein Event aussehen und ablaufen kann, habe ich euch zum Beispiel hier gezeigt:

Ich freue mich auf eure Kommentare zu diesem Thema und wie immer natürlich auch auf eure Erfahrungsberichte.

Habt ihr schon selbst häufiger Blogger Events besucht?

Was war euer erstes Event oder wo würdet ihr gerne mal eingeladen werden?

 

 

1 Comment

  1. Hey meine Liebe 🙂 super tolle Tipps die du da gibst – gerade für einen Blogger-Neuling wie mich natürlich sehr interessant. Mein erstes Event war lustigerweise das tolle Wochenende im Lösch für Freunde bei dem du auch mit dabei warst. Ich weiß noch wie sehr ich mich gefreut habe als du zur Tür reinkamst 😀 seitdem habe ich auch schon ein paar weitere Einladungen bekommen und kann nur bestätigen – einfach dranbleiben und Liebe in seinen content stecken. xxx

Write A Comment