Gesunde Ernährung ist mir wahnsinnig wichtig und ich interessiere mich immer sehr dafür, was eigentlich alles in den Lebensmitteln enthalten ist, die man Tag für Tag zu sich nimmt. Wie Ihr wisst, habe ich vor knapp vier Jahren mit einer Ernährungsumstellung begonnen und 60 Kilogramm abgenommen. Ich sage bewusst „Ernährungsumstellung“, da es das auch wirklich war und sich nicht als „Diät“ bezeichnen lässt. Man muss auf so viel mehr achten, als nur gesünder zu essen, um sein Gewicht dauerhaft zu reduzieren und zu halten. Es kommt auf die Nährwerte und die Zusammensetzung von Lebensmitteln an. Genau aus diesem Grund sollte jeder von Euch mal einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen und schauen, wie viel Fett, Zucker & Co. im liebsten Brot, in der täglichen Portion Marmelade oder dem leckeren Joghurt enthalten sind. Meistens ist es so, dass die Produkte zum Beispiel zu viel Zucker enthalten, obwohl das nicht mal unbedingt nötig wäre. Genau mit diesem Problem hat sich REWE Deine Wahl schon seit längerer Zeit auseinandergesetzt und dafür einige andere Blogger und mich letzte Woche nach Hamburg zur „Pudding Party“ eingeladen. Was genau ich dort erlebt habe, möchte ich Euch natürlich unbedingt berichten.

Wie süß ist für Dich süß genug?

Wie Ihr vielleicht schon in der TV-Werbung oder direkt im Markt vor Ort mitbekommen habt, ruft REWE aktuell zum Pudding-Geschmackstest auf. Dabei geht es um die Frage „Wie süß ist für Dich süß genug?“ und das Probieren eines Schoko-Puddings in vier Zuckerstufen (Original, -20 %, -30 % und -40 %). Die Aktion läuft übrigens bis zum 12.02.2018 und jeder, der bei dem Geschmackstest mitmacht und anschließend online für seinen Favoriten abstimmt, kann eine von drei Wellness-Reisen oder weitere tolle Preise gewinnen. Besonders cool finde ich, dass der Liebling des Votings dann auch tatsächlich in den Markt kommt. Also wenn Ihr es nicht schon getan habt, könnt ihr hier bei der Aktion mitmachen.

Die zuckerreduzierten Puddings kommen ganz ohne die Zugabe alternativer Süßungsmittel aus und ich kann Euch eins sagen: Man schmeckt den Unterschied sofort! Mein absoluter Favorit ist auf jeden Fall die Zuckerstufe „-40 %“. Ich mag den deutlich herberen Schokoladengeschmack viel lieber als die starke Süße des Originalproduktes.

Im Rahmen des Events haben wir aber natürlich nicht nur den Pudding verkostet, sondern auch einige Insights zum zucker- und salzreduzierten Kochen bekommen und erfahren, dass REWE sich zum Ziel gesetzt hat, den Zuckeranteil bei mindestens 50 Prozent aller Artikel der Eigenmarken bis 2020 zu überprüfen und wo möglich, zu reduzieren. Ich finde diese Aktion wirklich total klasse, da sich die wenigsten überhaupt in irgendeiner Weise Gedanken über ihren Zuckerkonsum machen. Komplett auf Zucker verzichten kann und möchte ich auch gar nicht, aber trotzdem schadet es nicht, wenn man sich ganz bewusst mit dem Thema auseinandersetzt.

Das Event – zuckerreduzierter Genuss

Am Flughafen in Hamburg angekommen, ging es für mich zusammen mit Anni von Fashionkitchen im Taxi zur Eventlocation. Dort ging es dann auch schon direkt los und nach einer kleinen Einführung, was uns denn alles erwarten würde und wer eigentlich alles vor Ort vertreten ist, nahmen wir an dem wunderschön hergerichteten Tisch platz und verkosteten die vier Pudding Probiergrößen. Währenddessen tauschten wir uns zu unserer Meinung über die verschiedenen Zuckerstufen aus und diskutierten darüber, welcher Pudding denn nun am besten schmeckt und in wie weit wir uns überhaupt mit dem Thema „Zuckerreduktion“ auskennen. Besonders nützlich fand ich übrigens den Tipp, dass man die Zuckerangaben auf Verpackungen einfach durch „3“ teilen muss, um zu wissen, wie viele Zuckerwürfel enthalten sind.

Im Anschluss durften wir an einem kleinen Workshop teilnehmen und bereiteten zusammen mit einem Koch das super leckere Gericht „Couscous mit Ofen-Möhren und Feta“ sowie „Infused Water mit Gurke und Ingwer“ zu. Nach dem Essen ging es auch schon direkt wieder in die Küche, denn ein selbstgezauberter Nachtisch durfte natürlich auch nicht fehlen. Auf dem Speiseplan standen „Tonka-Bananenwaffeln“ mit Obst. Mir haben die Gerichte übrigens total gut geschmeckt, sodass ich die Rezepte sehr gerne mit Euch teilen möchte. Ich hoffe, dass Euch die Kreationen ebenfalls so gut schmecken wie mir. Außerdem habe ich Euch noch das Rezept für eine andere Variante von Infused Water rausgesucht, die es zur Begrüßung gab. Lasst mich gerne wissen, wenn Ihr eines der Rezepte ausprobiert habt. Alle Anleitungen findet Ihr in der Rezeptewelt von REWE.

Couscous mir Ofen-Möhren

Tonka-Bananenwaffeln

Infused Water mit Blaubeeren und Rosmarin

Fazit

Das Pudding Party Event von REWE Deine Wahl war wirklich sehr informativ und ich finde die ganze Aktion, wie bereits erwähnt, total klasse. Man sollte sich einfach häufiger damit auseinandersetzen, was man eigentlich alles zu sich nimmt und welche Auswirkungen das auf die eigene Gesundheit haben kann. Ich bin ein Genussmensch durch und durch und ich LIEBE Essen, aber trotzdem ist es mir sehr wichtig, dass ich die Balance zwischen Soulfood und einer ausgewogenen Ernährung halte. Das tut mir gut und ich kann mein Gewicht seit vier Jahren ohne große Probleme halten.

Wie steht Ihr zu dem Thema zuckerreduzierte Ernährung?
Und wie findet Ihr die Aktion von REWE Deine Wahl?

1 Comment

  1. Hey Liebes,

    wir haben das mit dem Pudding auch ausprobiert. Ich finde es eine lustige Aktion um mehr Bewusstsein für sein Essen zu schaffen. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass man so viel wie möglich selbst kochen sollte aus frischen Zutaten. Je weniger industriell verarbeitete Lebensmittel im Spiel sind, desto besser. Ich kaufe kaum fertige Puddings und Joghurts. Denn auch wenn es heißt, weniger Zucker, es ist immernoch genug davon drin. Muss aber jeder selbst wissen. Wie gesagt, die Aktion an sich fand ich auch gut 🙂

    LG
    Carina

Write A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.