Die GLOW The Beauty-Convention im August 2016 in Hannover

 

 

Letztes Wochenende war es endlich soweit und ich habe zusammen mit den herzallerliebsten Mädels Jane, Michaela und Melli die GLOW „The Beauty-Convention“ in Hannover besucht. Vor Ort habe ich dann die drei Hübschen Ladies ChristinHonia und Stephanie kennengelernt. Außerdem habe ich die Gewinnerin meines Instagram Gewinnspiels, bei welchem es 2 Pink Ticktes zu gewinnen gab, zusammen mit ihrer Begleitung getroffen und wir haben direkt ein paar Fotos gemacht. Ich wurde übrigens vor einigen Wochen als GLOW PRO Talent eingeladen und habe mich sehr gefreut, dass ich dafür ausgewählt wurde. Neben vielen Marken gab es auch Styling-Areas und die GLOW Academy zu entdecken. Und wer sich ganz besonders auf einen der Top-Acts gefreut hatte, der konnte sich sogar einen Slot für ein Meet & Greet reservieren.

Die Partner & die GLOW Pro Area

 

Es gab viele Stände zu entdecken, wie zum Beispiel von Flaconi, Lancôme, dm, Lavera, NYX und Chupa Chups. aber. Leider war es gegen Mittag jedoch überall so unglaublich voll, dass man gefühlte Stunden hätte anstehen müssen, um überhaupt in die Nähe eines Standes zu kommen. Wir durften Gott sei Dank schon mit als Erstes die Area betreten und konnten zumindest die erste Zeit in Ruhe herumgehen und uns alles ansehen. Es gab mehrere Möglichkeiten Fotos von sich machen zu lassen und wir haben jeder einige Erinnerungsbilder mit nach Hause genommen. Besonders gefallen hat mir der Stand von Lancôme. Hier konnte man sich selbst das Make-up auffrischen oder einen Make-up Artist um Unterstützung bitten.
Zu der Messefläche von Flaconi konnte ich leider nicht vordringen, obwohl ich den Mädels von aldoVandini liebend gerne „Hallo“ gesagt hätte. Direkt zu Beginn der Messe ist uns ein Stand von Sonja Klein mit wunderschönen Blumenkränzen aufgefallen, aber auch hier war ein Rankommen nach Einlass aller Messebesucher kaum mehr möglich. Wer seine Mami im Schlepptau hatte, konnte sie übrigens in der Mom’s Lounge parken! 😉

Wir haben uns nach einiger Zeit in die GLOW Pro Area zurückgezogen, Fotos mit dem coolen Beach Flamingo geknipst und uns ein paar kalte Getränke gegönnt. Wer wollte, konnte sich zudem auch noch Brezeln und Muffins schmecken lassen. Um 11 Uhr gab es einen Workshop von Elvis Lamoureux zum Thema „Highlight & Contouring – Perfektioniere deinen Make-up Glow“.  Die anderen Veranstaltungen konnten wir uns leider nicht ansehen, da es auch hier einfach zu voll war.

 

 

Die Top-Acts der Glow

Das Line-up war sehr vielversprechend und es kündigten sich YouTube, Beauty und Make-up Stars wie Stefanie Giesinger, Dagi Bee, Shirin David, Sami Slimani, Mrs Bella, Tamtam Beauty und viele weitere an. In gemeinsamen Talkpanels konnte man Diskussionen zu aktuellen Beauty-Themen verfolgen oder in der Meet & Greet Area seinen ganz persönlichen Star treffen, wenn man sich vorher einen Time Slot reserviert hatte. Wir haben leider keinen YouTuber getroffen und hatten auch nicht die Möglichkeit ein Meet & Greet zu arrangieren.

 

Das Event von Pinterest im Radisson Blu Hotel

Um 16:30 Uhr lud Pinterest alle Blogger ins Radisson Blu Hotel ein. Der extra organisierte Shuttle Service fuhr uns direkt zur Location und uns erwarteten viele Luftballons, Schokolade und ein kleines Buffet. In einem ca. einstündigen Vortrag wurde uns gezeigt wie Pinterest effizient für YouTuber, Blogger und Instagrammer genutzt werden kann, welche Funktionen es gibt und wie man sein Profil optimiert. Nach dem Event machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt Hannovers, um den Tag in geselliger Runde im Café Extrablatt ausklingen zu lassen.

 

Seid ihr schonmal auf der GLOW Convention gewesen und wenn ja, wie gefällt sie euch?
Welche YouTube Stars schaut ihr Euch gerne an?

Event: Juicy Beats Festival in Dortmund 2016

Letztes Wochenende hat es mich nach Dortmund verschlagen. Nicht um meine Familie oder Freunde zu besuchen, sondern um zu einem Festival zu gehen: dem Juicy Beats! Als Ur-Dortmunderin kenne ich das Festival natürlich, zumindest vom Namen her. Ich bin tatsächlich noch nie dort gewesen, obwohl die Musik stets fast bis in die Innenstadt zu hören war und die Artist List ziemlich vielversprechend klang.
Dieses Jahr habe ich die Chance allerdings wahrgenommen und meine Begleitung Larissa und ich haben uns am Donnerstagnachmittag auf den Weg in meine Heimatstadt gemacht. Eingeladen wurde ich von der lieben Vanessa und es war einfach super schön, dass ich sie mal persönlich kennenlernen konnte. Zudem durfte ich auch Melli und Michelle treffen und wir verbachten die meiste Zeit gemeinsam auf dem Festivalgelände.

Das Juicy Beats Team hatte die Möglichkeit auf dem Zeltplatz am Gelände des TSC Eintracht zu übernachten organisiert und das Camping-Areal war auch nur wenige Minuten vom Festival-Gelände entfernt. Es bot Platz für über 2800 Camper und das ganz ohne Matschwiese, aber mit Duschen, Umkleiden und Sanitäranlagen. Larissa und ich mussten allerdings nicht auf dem Zeltplatz hausen, sondern sind im Radisson Blu Hotel untergekommen, über welches ich Euch noch näher berichten werde.
Das Juicy Beats Festival gibt es übrigens schon seit 1996 und es findet jährlich im Westfalenpark Dortmund statt – früher nur einen Tag, seit neuestem zweitägig. Zu Gast waren in den letzten Jahren neben Fettes Brot, Marteria und Alle Farben, auch schon Beth Ditto, Boys Noize, Casper, Milky Chance und viele weitere Künstler.
Nachdem das Festival im letzten Jahr aufgrund eines Unwetters leider nur einen Tag stattfinden konnte, waren die Hoffnungen bei den Besuchern dieses Jahr noch größer, dass alles reibungslos ablaufen würde. Top-Acts wie Deichkind, Fritz Kalkbrenner, Genetikk, AnnenMayKantereit, Motrip und die 257ers sorgten schon Tage vorher für Vorfreude auf die Festivalzeit beim Juicy Beats. Dieses Jahr gab es zudem eine größere Mainstage, eine Electronic Stage und eine zusätzliche dritte Livebühne für Lokalacts. Wer nach 22 Uhr noch nicht genug hatte, konnte eine der zahlreichen Aftershow-Partys im Park und in anderen Locations besuchen und die ganze Nacht weiter feiern.

 

Am ersten Tag (Freitag) war es zunächst noch etwas ruhiger auf dem Festivalgelände des Westfalenparks. Die Stimmung wurde von Stunde zu Stunde ausgelassener und es gab wirklich Vieles zu entdecken. Sehr gut gefallen hat uns u.a. die kleine „Kreativ.Meile“ in unmittelbarer Nähe zum Flamingoteich. Hier konnte man Schmuck, Rucksäcke und vieles mehr von Designlabels und Künstlern aus NRW erwerben oder sich mit Henna bemalen lassen. So wurden zum Beispiel coole Klamotten von Oakheart Clothing und Shack Clothing angeboten, Taschen aus echten 60er und 70er Jahre Stoffen von Donner-Littchen, Turnbeutel von Love Skills Design, Handyhüllen von Vivilovely oder Lampen aus alten Fußbällen von Karolchicks + Katztek.

 

Auch das Food Angebot beim Festival konnte auf ganzer Linie überzeugen und es war für jeden Geschmack etwas dabei. Wir entdeckten zum Beispiel einen Marktstand mit frischem Obst, Obstsalat und Säften. Eine tolle und gesunde Idee und die perfekte Erfrischung bei den teils doch sehr warmen Temperaturen. Wer vom süßen Hunger geplagt wurde, durfte sich über einen Crêpe-Stand und Eis von Kugelpudel freuen. Auch Burritos, Suppen, Tacos und Wraps (El Gourmet) sowie Panini (La Grassa) und vegane Speisen (Las Vegans) konnten verzehrt werden.
Für die perfekte Unterhaltung und Partystimmung sorgten neben der Musik noch ein Vitaminwater Playground mit Hüpfburg und Bällebad, zahlreiche Nebelmaschinen und eine Silent Disco Area.
Wer hoch hinaus wollte, konnte zudem eine Fahrt mit dem Riesenrad wagen und das Festivalgelände aus rund 38 Metern Höhe bestaunen. Es gab sogar einen Spielbereich für Kinder, sodass sich auch die Kleinsten wohlfühlen konnten. Wem der Gang zum und über das Festivalgelände zu anstrengend war, der konnte sich außerdem mit dem Hellweg Stagedriver zwischen Hauptbahnhof, Campingplatz, Volksbad und dem Eingang Ruhralle kostenlos rumfahren lassen.

 

Wir haben uns natürlich ganz besonders auf den Auftritt von Deichkind gefreut. Die Musik der Band hat mich schon durch meine Teeniezeit begleitet und es war großartig die Jungs mal live erleben zu können. Die Bühnenshow war einfach genial und die Stimmung bei den Festivalbesuchern hätte wohl nicht besser sein können.
Am Festival-Samstag verschlug es uns wieder zur Mainstage und zwar zur Band AnnenMayKantereit. Die Indie-Pop-Songs waren genau nach unserem Geschmack und auch die anderen Festivalbesucher sangen lautstark mit.

Später am Abend folgte dann mein persönliches Highlight: der Auftritt von Fritz Kalkbrenner! Nicht nur, dass ich für die ersten Lieder vor die Absperrung durfte um Fotos machen zu können, nein, auch die Musik und die effektvolle Bühnenshow waren einfach top. Die Songs des Berliner Star-DJs sind wahrscheinlich den meisten bekannt und die Partystimmung beim Juicy Beats Festival kochte förmlich über.

 

 

Wir waren wirklich überrascht, wie friedlich und entspannt die Festivaltage abgelaufen sind und würden dem Juicy Beats gerne erneut einen Besuch abstatten. Die Musik, die Stimmung, die Location: einfach alles hat gepasst und das Wochenende für uns unvergesslich gemacht.
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Vanessa Pur für die Organisation der Reise, bei dem Juicy Beats Team für das tolle Festival und bei Radisson Blu für die schöne Unterkunft.
Seid ihr schonmal auf dem Juicy Beats Festival gewesen? 
Welche anderen Festivals habt ihr schon besucht?

The Gallery Düsseldorf – Blogger Frühstück, Fashion Show und Trade Show

Letzten Sonntag habe ich mich gemeinsam mit Nina, Michaela und Lara auf den Weg zur THE GALLERY Messe in Düsseldorf gemacht. Zunächst wurden wir um 09:30 Uhr im INNSIDE Hotel zum Blogger Frühstück eingeladen und durften viele verschiende Leckereien genießen, fleißig Fotos knipsen, snappen und natürlich ausgiebig quatschen. Wir hatten das Glück die herzliche Barbara Becker an unserem Tisch sitzen zu haben und konnten sie somit ein bisschen besser kennenlernen.

Das Blogger Frühstück im INNSIDE Hotel am Seestern

Das DADO Restaurant im INNSIDE Hotel am Seestern hatte wirklich an alles gedacht: zuckersüße Cupcakes, Sushi-Kreationen, Sekt, Kaffee, frisch zubereitete Omeletts, ein Buffet mit Brötchen, Obst, Rührei und und und… Es war wirklich für jeden etwas dabei. Auch das Personal war ausgesprochen freundlich und erfüllte jeden Wunsch umgehend. Ich habe es sehr genossen mit den Mädels in Ruhe über Privates und über alltägliche Bloggerthemen reden zu können und dabei noch so lecker beköstigt zu werden.

 

The Gallery – Fashion Show

Nach dem Frühstück haben wir uns dann auf den Weg zum Areal Böhler gemacht, um uns u.a. die Fashion Show anzusehen. Zahlreiche Models, die bei Germanys Next Topmodel mit von der Partie waren, präsentierten die neuesten Kollektionen verschiedenster Designer. Es gab viele ausgefallene Looks zu sehen, aber auch das ein oder andere Outfit, welches ich direkt angezogen hätte.

 

 

 

 

Die Trade Show

Später ging es für uns dann noch zum Bloggerwalk. Wir bekamen von der lieben Carina eine Führung durch die größten Bereiche, durften aufstrebende polnische Designer kennenlernen und einen Blick in das neue Segment „Streetstyle@GALLERY“ werfen. Es gab Labels wie HERRLICHER, BRASI & BRASI, KATHY JEWELS, HYMY BAG und RAW zu entdecken. Auch Barbara Becker präsentierte ihre Fashion Pieces mit einem großen Stand.
Mich sprachen direkt die zauberhaften Summer-Pieces von der LOUD! Fashion Group an und ich hätte mich am liebsten für meinen Sommerurlaub eingedeckt.

 

 

 

 

Kennt ihr die THE GALLERY Fashion/Trade Show? Seid ihr schonmal dort gewesen?

Deichmann Fashion Week Loft und HashMAG Blogger Lounge

Vor lauter tollen Events, die in letzter Zeit stattfinden, komme ich kaum noch mit dem bloggen hinterher. Ich wollte Euch aber unbedingt noch von zwei tollen Veranstaltungen erzählen, die ich im Rahmen der Fashion Week besucht habe: Das Deichmann Fashion Week Loft und die HashMAG Blogger Lounge!

Das Deichmann Fashion Week Loft

Unter anderem wurde ich nämlich in’s Deichmann Fashion Week Loft eingeladen. Am Abend vor dem eigentlichen Event fand ein schönes BBQ statt und man hatte in Ruhe die Gelegenheit sich das Loft anzusehen, Cocktails zu trinken, Smalltalk zu führen und natürlich gegrillte Leckerein zu genießen.

 

 

Am nächsten Morgen um 10.00 Uhr ging es dann so richtig los und zwischen Frühstückshäppchen und Müdigkeit vom Vorabend, gab es allerlei zu entdecken. So konnte man sich zum Beispiel massieren lassen (leider leider leider hatte ich keine Zeit dafür!) oder den Hairstyling Service von BaByliss in Anspruch nehmen. Einige Bloggerinnen und Pressevertreterinnen ließen sich wunderschöne Locken mit dem Curl Secret machen, den ich Euch ja auch schon vorgestellt habe.
Ich ließ mir zunächst mal bei dem Stand von Andmetics zeigen, wie man seine Augenbrauen optimieren kann. Bei Instagram schreiben mir ja immer zahlreiche Mädels, wie toll sie meine Brauen finden und wie ich sie so hinbekomme. Um das Geheimnis zu lüften: Ich zupfe regelmäßig, ich kürze sie mit einer Schere und ich zeichne die Konturen mit einem Augenbrauengel nach.
Als kleines Goodie durfte sich jeder tollen Schmuck von sweet deluxe und ein Paar Schuhe aus der Deichmann Kollektion aussuchen. Der Schmuckstand war bunt gemischt gestaltet worden, sodass sowohl für die Boho-Fans als auch für die Glitzer-Liebhaberinnen etwas dabei gewesen sein sollte. Ich habe mich für ein braunes Boho-Lederarmband und einen goldenen Armreif entschieden (den ich Euch euch schon bei Instagram gezeigt habe). Bei den Schuhen fiel meine Wahl auf ein paar khaki-braune High Heels, mit denen ich aber noch ein Outfit shooten werde. Seid gespannt!
Schlussendlich probierte ich dann noch die leckeren Säfte von Safterei, die es leider nur in Berlin zu kaufen gibt. Wer wollte, konnte sich auch noch von FABY die Nägel lackieren lassen. Da ich meine Maniküre aber einen Abend zuvor schon selbst in die Hand genommen hatte, brauchte ich dieses Angebot nicht wahrnehmen.

Die HashMAG Blogger Lounge

Am späten Nachmittag stand dann für mich noch die HashMAG Blogger Lounge auf dem Programm. Bei der Location angekommen verschlug es mich erstmal nach draußen in den „Hinterhof“. Dort gab es unter anderem eine total gemütliche Chill-Ecke und einen Crêpe-Stand. Außerdem wurden super süße Ballons verteilt. Mein kleines Einhorn habe ich immer noch! 😉

 

 

 

Für die besonders kreativen Blogger bestand die Möglichkeit mit Bijou Brigitte Schmuck selber herzustellen oder sich ein Set von We are Knitters zu schnappen. Neben C&A, die ihre neue Clockhouse Kollektion vorstellten, gab es auch noch einen Stand von Kapten & Son, Method und Ecover, Ilse Jacobsen und Lycka Frozen Yogurt. Im innenliegenden Bereich konnte man sich zudem durch alle erdenklichen Sorten von Jelly Bellys durchprobieren, eine Augen- oder Wimpernbehandlung von Seyo bzw. Adam&Eve genießen oder sich sogar von Chrisapetattoo ein Tattoo stechen lassen. Leider war meine Zeit dafür zu knapp bemessen.

 

 

Die beiden Events waren wirklich sehr schön und ich freue mich schon auf eine Wiederholung!

 

Beautypress Bloggerevent im KölnSKY

Samstag war es soweit: das langersehnte Bloggerevent von Beautypress fand statt. Früh morgens machte ich mich auf den Weg nach Köln und kam nach dreineinhalb Stunden Zugfahrt an der genialen Location, dem KölnSKY, an. Ich traf direkt auf ein paar „bekannte“ Gesichter wie zum Beispiel mel et fel, Sylvis Lifestyle und Minnja. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg zum Fahrstuhl und wurden oben angekommen von einem herzlichen Team und einer bezaubernden Aussicht über Köln begrüßt. Auf den ersten Blick war ich wirklich perplex wie viele Stände es zu entdecken gab! Ganze 19 Marken hatten sich in der Location eingefunden, um uns Bloggern ihre (neuen) Produkte zu präsentieren, zu beraten, Treatments anzubieten und Smalltalk zu führen.

Für mich ging es relativ schnell zum Stand von Sothys, denn ich hatte im Vorfeld eine 45-minütige Gesichtsbehandlung gewonnen. Ich durfte auf einer Liege Platz nehmen und mich einfach nur entspannen. Im Anschluss wurde ich noch professionell geschminkt, damit ich mich auf den Fotos auch wieder sehen lassen konnte. Bevor es dann zu den anderen Ständen ging, ließ ich mir noch das Konzept der Sothys Box erklären und probierte die dekorative Kosmetik sowie die Aromapflege aus. Mein Highlight war und ist das Körperöl Kirschblüte und Lotus. Leider hat aber irgendjemand meinen Stoffbeutel mitgenommen, in welchem sich das Öl befand. Somit kann ich es Euch nicht genauer zeigen 😉
Für das leibliche Wohl war auch gesorgt, aber ich habe die ganzen Stunden über weder etwas gegessen noch getrunken, da ich sonst einfach keine Zeit gehabt hätte, alle Stände zu entdecken. Das Treatment und das Make-up bei Sothys dauerten nämlich insgesamt fast 2 Stunden und so blieben mir nur knapp 3 Stunden, um alle Produkte zu begutachten.

 

 

Onvio cosmetics, Hollister und Mäurer & Wirtz präsentierten ihre neuen Düfte. Lily Rose und Unic sind die beiden Linien von Onvio, die es erst seit letztem Jahr auf dem deutschen Markt gibt und ich finde das ganze Design wirklich sehr niedlich und verspielt. Mäurer & Wirtz hatten zwei neue Düfte von Otto Kern im Gepäck und verwöhnten uns Blogger mit leckerer Himbeer-Schokolade und einem hübschen roségoldenen Armband. „Full Play“ (der Herrenduft) und „Playful“ (der Damenduft) sind Twindüfte und enthalten u.a. Zimt, Champagner, Lavendel und Zitrone.
Dass es auch einen Stand von Hollister bei dem Event gab, fand ich wirklich klasse, da ich ja dort nicht nur gearbeitet habe, sondern generell ein kleiner Fan von den fruchtigen Düften und der sommerlichen Kleidung bin. „Waves“ gefällt mir total gut und ich mag sowohl den Herren- als auch den Damenduft.

 

Zum Thema „Problemhaut“ (Neurodermitis, Rötungen, Unreinheiten & Co.) ließ ich mich bei Ducray, A-Derma und Avéne beraten. Ducray hatte eine große Auswahl an Cremes und Shampoos im Gepäck und für nahezu jedes Haut- und Haarproblem ein passendes Produkt. Avéne ist seit langem eine Marke meines Vertrauens. Somit kannte ich die Produktlininen soweit alle schon, freute mich aber, dass ich nun endlich mal die Gelegenheit hatte, die Sonnenschutzprodukte auszuprobieren. A-Derma präsentierte mir ebenfalls das entsprechende Sortiment für Neurodermitis geplagte Haut und ich war begeistert, dass die Cremes frei von reinem Alkohol und allergenen Duftstoffen sind.
Das Team von Rene Furterer bot an, dass man vor Ort eine Kopfhautanalyse machen lassen konnte. Da ich aber leider keine Zeit mehr hatte, konnte ich mir nur einen kleinen Überblick über die Produkte verschaffen und entdeckte viele interessante Neuheiten rund um die tägliche Haarpflege und -reparatur. Mir wurden speziell die Karité Haarmaske und die Astera Linie für gereizte, juckende Kopfhaut an’s Herz gelegt.
Wer Interesse an Hyaloronsäure Produkten und Faltenbehandlungen hatte, erhielt am Stand von Teoxane eine ausführliche Beratung und konnte sogar die Kanülen ganz genau unter die Lupe nehmen.  Für mich waren allerdings eher die Pflegeprodukte interessant. So probierte ich u.a. RHATM Advanced Eyes Contour R [II] Eyes und die Pflegecreme Advanced Filler aus.
Auch bei Marbert gab es wirklich sehr viel zu entdecken und man durfte sich unter dem Motto „Create your own Goodie Bag“ ganz gezielt Produkte aussuchen, die zum eigenen (Haut-)Typ passen. Ich entschied mich für Produkte aus der 24h AquaBooster Linie, ein PreAntiAgingPlus Make-up, eine BB Lotion, eine DD Cream und einen kleinen Taschenzerstäuber mit dem beliebten „Classic“ Duft.
Eine meiner liebsten Marken, M. Asam, war auch am Start und hatte wiedermal ein paar absolut tolle Duftlinien dabei, die direkt Lust auf Sommer machten. Ich war direkt Feuer und Flamme für das Maracuja&Minze Duschgel, den Pink Hibiscus Duft und die bunten Peelings mit Zuckerkristallen.

 

 

In unmittelbarer Nähe befanden sich auch die Stände von Alverde und Schaebens. Alverde präsentierte uns u.a. die „Feuer, Wasser, Luft & Erde“ Limited Edition, zahlreiche Körperpflegeprodukte und die neue Theke, die es bei DM zu entdecken gibt. Schaebens hatte sich prominente Unterstützung von Barbara Meier an den Stand geholt. Das hübsche Model nahm sich viel Zeit für Selfies und Smalltalk mit allen Bloggern. Nebenbei konnte man sich dann noch zu den Gesichtsmasken und der „Totes Meer Salz“-Linie beraten lassen. Ich interessierte mich direkt für das Waschgel, das Shampoo und die Salbe.
Wer Probleme mit Narben und Dehnungsstreifen hat, durfte sich über die Anwesenheit von Bi-Oil freuen, die uns Bloggern mit Rat und Tat zur Seite standen. Bi-Oil kenne ich seit meiner Abnahme und habe das Öl schon öfters benutzt und für sehr gut befunden. Es hilft aber nicht nur bei Dehnungsstreifen und Narben sondern auch bei ungleichmäßiger Hauttönung und trockener Haut.

Damit sich in Zukunft auch jeder mit einem strahlenden Lächeln schmücken kann, bekamen wir BlanxWhite vorgeführt, die zu glänzenderen und weißeren Zähnen verhelfen sollen. Ich bin gespannt, ob das Produkt halten kann was es verspricht. Durch die LED-Schiene soll der Effekt relativ schnell eintreten… Ich werde berichten!

Schlussendlich besuchte ich noch die Stände von Mary Kay, Dermasence, Sans Soucis und Sebamed Bei Mary Kay ließ ich mir die dekorative Kosmetik etwas genauer zeigen. Die Lippenstifte und das Fixing Spray hatten es mir direkt angetan. Es gab auch die Möglichkeit sich schminken bzw. das Make-up auffrischen zu lassen, aber diesen Service musste ich ja dank Sothys nicht mehr in Anspruch nehmen.

 

Dermasence Produkte hatte ich bisher noch nie ausprobiert und ließ mich ausgiebig beraten. Medizinische Hautpflege interessiert mich generell sehr, da ich wie gesagt, sehr empfindliche Haut habe. Mir wurden eine Reinigungsmilch, ein Tonic und eine Maske speziell für Neurodermitis (atopische Dermatitis) empfohlen.
Am Stand von Sans Soucis bekam ich das Beauty-ABC (BB-, CC- und DD-Cream) präsentiert und war direkt ziemlich begeistert von dem natürlichen Finish der DD-Cream. Besonders im Urlaub verzichte ich gut und gerne mal auf Make-up und schminke mich wenn überhaupt nur für’s Essen gehen. Eine DD-Cream kannte ich noch nicht und freue mich darauf diese auszuprobieren.
Und last but not least bekam ich auch an dem Stand von Sebamed eine sehr nette Beratung und viele Produktinformationen. Über die Lotions und Cremes sowie über die Shampoos hatte ich schon viel Gutes gehört, aber diese noch nie selbst ausprobiert. Positiv überraschen konnte mich das Frische Deo, welches nicht nur aluminumfrei ist, sondern auch super duftet.
Das Beautypress Bloggervent war wirklich rundum gelungen. Die Markenauswahl war toll, die Produkte waren interessant und ganz besonders gefallen hat mir die nette Atmosphäre. Das Team hat sich größte Mühe gegeben, war stets freundlich und es wurde auf alle Belange eingegangen. Auch die Location war natürlich sensationell gut gewählt worden. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich auch bei dem nächsten Event im Oktober dabei sein darf, um für Euch die neuesten Trends aus dem Beautybereich erkunden zu können. Jetzt muss ich mich erstmal an’s Testen und Ausprobieren machen, denn es gab einfach so viele Goodies, dass das sicherlich ein paar Tage in Anspruch nehmen wird 😉

 

Fashion Week Berlin: Styleranking FashionBloggerCafé und Nastrovje Potsdam Vive Maria Event

Ich habe Euch ja in meinem letzten Post schon ein bisschen von meiner Zeit bei der Fashion Week in Berlin und speziell von der Runway Show von Anja Gockel erzählt. Neben den tollen Shows war ich aber auch bei einigen Events eingeladen. Am Dienstag (meinem ersten Tag bei der FW) ging es für mich zum Get Together „FashionBloggerCafé THE ORIGINAL“ im Concept Store LNFA. Neben super leckeren Snacks und Cocktails, gab es auch viele Marken zu entdecken. Mit dabei waren u.a. Yves Rocher, Sygns, Ecco, YourSuperFoods, Stylish Circle und Björn Borg.

Das Fashion Blogger Café von Styleranking

Yves Rocher war der Hauptpartner des FashionBloggerCafés und präsentierte die neue Herbstkollektion. Außerdem gab es die Möglichkeit sich professionell schminken zu lassen bzw. die Produkte direkt selbst auszuprobieren. Besonders begeistert war ich von den wunderschönen Lip Crayons, den Lippenstiften und den 40 neuen Lidschatten.
Ich habe mich sehr gefreut auf der Fashion Week Berlin viele Blogger-Mädels wie z.B. meine süße Foxytrash treffen und persönlich kennenlernen zu dürfen. Übrigens kann ich Euch nur empfehlen mal einen Lillet Wild Berry Cocktail zu probieren! Was für ein tolles Getränk 🙂

Das Vive Maria Event von Nastrovje Potsdam

Im Laufe des Tages haben wir uns dann auf den Weg zum Nastrovje Potsdam „VIVE MARIA“ Event im Suicide Sue Café gemacht. Die Location war wirklich sehr gemütlich und passte perfekt zu den tollen Kleidungsstücken, die präsentiert wurden. Ich hatte zudem die Gelegenheit ein paar Worte mit der VIVE MARIA Designerin Simone Franze zu wechseln und einige Erinnerungsfotos zu machen. Besonders schön fand ich die Schlaf- und Loungebekleidung in zarten Pastelltönen und mit liebevollen Spitzendetails. Und wie hätte es anders sein können? Es gab natürlich auch im Suicide Sue Café sehr leckere Snacks und Süßigkeiten.

 

Von meinem Besuch des Deichmann Fashion Week Lofts und dem Hashmag Event sowie von der Fashion Show von MINX by Eva Lutz erzähle ich Euch dann in den nächsten Tagen 🙂 Außerdem habe ich auch noch ein kleines Resumee zur Fashion Week in petto und gebe Euch Tipps, was ihr beim Besuch eben dieser alles beachten solltet.
Und weil ich natürlich weiß, dass sich viele von Euch wünschen, auch mal die Fashion Week besuchen zu können, aber sich die Gelegenheit noch nicht ergeben hat, habe ich Euch eine Überraschungs-Goodiebag gepackt, die es ab heute auf meinem Instagram Feed zu gewinnen gibt.
Das Gewinnspiel läuft aufgrund meiner bevorstehenden Klausurenphase bis zum 22.07.2016!

 

Seid ihr schonmal auf einem Blogger Event gewesen? 
Oder vielleicht sogar bei der Fashion Week in Berlin?

 

aldoVANDINI After Work Flow Bloggerevent in Hamburg

Letzten Monat war ich zu dem aldoVANDINI After Work Flow Presse- und Bloggerevent in Hamburg eingeladen. Es war ein wunderschöner Nachmittag bzw. Abend und ich habe viele liebe Mädels kennengelernt.  Zunächst wurden wir alle mit frischen Säften und Cocktails begrüßt und konnten die schöne Location bestaunen. Das Event fand nämlich im maritimen „Port View“ im Hanse-Gate statt und man hatte einen tollen Ausblick auf die Elbe und den Hamburger Hafen. Da sogar das Wetter mitspielte, gab es auch die Möglichkeit sich draußen hinzusetzen, was Michaela von Foxytrash, Vanity von Vanity Reece und ich dann auch erstmal getan haben.

Wer Lust hatte, konnte an einer „Embodied Flow“ Yoga-Session teilnehmen. Da ich an dem Tag aber schon seit früh morgens auf den Beinen war, erst zur Uni hetzen musste und mich dann auf den Weg nach Hamburg gemacht hatte, war ich ehrlich gesagt zu müde dafür. Auch meine beiden Blogger Kolleginnen waren nicht in Sportlaune und so unterhielten wir uns lieber und probierten die Leckereien aus, die in Form eines ayurvedisch-veganen Buffets dargeboten wurden.
Es gab Mini-Hamburger mit Falafel, Salat, Sprossen und Ingwer-Curry-Dip, Ingwer marinierte Artischockenherzen mit Rhabarber-Nektarinen-Chutney, Gebeizten Tofu auf süß-saurem Wakame-Algen-Salat, Tandoori gebeizte Ananas auf Taboulehsalat, Petersilien-Bulgursalat mit Minze und Koriander und Panna Cotta von Kokosmilch und Passionsfrucht.
Gegen 19 Uhr wurde dann ein Geheimnis gelüftet. Und zwar bekamen wir die neue aldoVANDINI Serie präsentiert und konnten die Produkte auch live vor Ort testen.

 

 

 

Die FLOW Serie duftet nach Grapefruit, Wakame-Alge und Ylang-Ylang-Blüten und transportiert das Spa-Feeling direkt ins heimische Badezimmer. Die Wakame-Alge kommt Euch bekannt vor? Richtig, sie wurde auch bei der Buffet-Zusammenstellung aufgegriffen. Sie kann also nicht nur pflegen, sondern man kann sie sogar essen. In den FLOW Produkten kommt sie zum Einsatz, da sie dafür sorgt, dass die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgt wird und freie Radikale eingefangen werden.

In der neuen Serie wird ein Duschgel, ein Body Fluid, ein Feuchtigkeitsgel und eine Handcreme erscheinen. Die Preise bewegen sich zwischen 3,99€ und 8,99€. Besonders hervorheben möchte ich auch, dass alle Produkte vegan sind und ohne Tierversuche hergestellt werden. Die Produktion und Verarbeitung erfolgt in Deutschland bzw. Europa.
Kennt ihr die Marke aldoVANDINI bereits? Interessiert ihr Euch für die neue FLOW Serie?