Fashion Week Berlin Juli 2017 – Die Events


Nun ist es schon wieder eine Woche her, dass ich in Berlin unterwegs war und mich in das Fashion Week Getümmel gestürzt habe.  Wie immer war es eine aufregende, aber auch anstrengende Zeit. Nichtsdestotrotz freue  mich jede Saison aufs Neue auf die fünf mit Fashion, Beauty und Gossip vollgepackten Tage. Dieses Mal habe ich den Schwerpunkt auf Events und nicht so sehr auf Shows gelegt, im Endeffekt sollte man aber einfach genau die Veranstaltungen besuchen, die einen am meisten interessieren. Ich gehe auch liebend gerne zu verschiedenen Fashion Shows, aber manchmal ist der Terminplan so voll, dass man sich schweren Herzens entscheiden muss. Alles geht dann leider nicht, so sehr man sich es auch  wünschen würde.

Influencer Cocktail THE BEACH und HashMAG BLOTY Award 2017

Der Montag startete für uns beim Influencer Cocktail @FashionBloggerCafé THE BEACH von styleranking. In entspannter Atmosphäre mit Strand-Feeling konnten wir es uns für ein paar Stunden gut gehen lassen, leckere Drinks von Lillet und Malibu genießen, das Make-up von P2 cosmetics auffrischen lassen und uns bei Tollwasblumenmachen.de unsere Lieblingsblumen zu einem absolut fototauglichen Strauß binden lassen. Für leckeres Essen sorgte Foodora und das Dessert,  Eis in den Geschmacksrichtungen Zitrone-Cheesecake und Limette-Rosenwasser, hatte Betty Barclay Fragrances mit im Gepäck. Besonders cool fand ich, dass das Eis passend zu den neuen Düften gewählt worden war. Auch eine meiner liebsten Beauty-Marken, Schaebens, war mit am Start und es gab u.a. die neue Kokos Traum Maske zu entdecken.

 

Am Abend besuchten wir dann den BLOTY Award 2017 Deutscher Bloggerpreis by HashMAG.  Bei dieser Veranstaltung habe ich übrigens zum ersten Mal Einhorn Bratwurst und Einhorn-Glitzer-Ketchup live gesehen (aber nicht probiert).   Mich hat es dann doch eher zum Stand von Lycka verschlagen, denn wie ihr wisst, liebe ich besonders die vegane Coconut Ice Cream und kann nie genug davon bekommen. Moderiert wurde das Event übrigens von Riccardo Simonetti, und in der Jury saßen Lou aka somegoodspirits  sowie Lisa Hahnbück.

REICHERT+ VIP Beauty & Fashion Lounge

Dienstag ging es schon früh weiter, denn wir wollten die VIP Beauty & Fashion Lounge von REICHERT+ Communications im Berlin Marriott Hotel besuchen. Dieses Mal hatte ich mir keinen begehrten Treatment-Termin gesichert, da bei der Vielzahl von Events leider keine Zeit für einen langen Aufenthalt an einem Ort blieb. Für das perfekte Styling sorgten hochwertige Labels wie L’ORÉAL PARIS, LUXUSLASHES, ALCINA und MISS SOPHIE’S. Die neuesten Fashion Trends konnte man u.a. bei GUIDO MARIA KRETSCHMER BY OTTOCHRIST, BREENICE CONNECTION, SONIUSH, TIMEZONE und LOOKABE entdecken. Die angesagtesten Beauty-Produkte hatten BIODERMA, GLOSSYBOX und SILK’N im Gepäck dabei.

Lena Hoschek, Beautysuite by PR-Sugar und Premiata

Im Anschluss musste ich mich schon beeilen, denn die Kiss me Piroschka Runway Show von Lena Hoschek im Kaufhaus Jandorf stand an. Die wunderschönen Kleider, Accessoires und Blumenkränze verzauberten mich direkt und ich wusste gar nicht, welches Outfit ist zuerst snappen sollte. Der Bohemian-Flair traf wirklich genau meinen Geschmack und ich hätte am liebsten so gut wie jedes Teil aus der Kollektion mit nach Hause genommen. Im Anschluss an die Show hieß es dann wieder „BEEILUNG“, denn die Beautysuite by PR-Sugar stand auf dem Programm. Dort angekommen bekamen wir eine schnelle Führung von Stand zu Stand, um wenigstens jede der anwesenden Marken kurz kennenlernen zu können. Vor Ort waren u.a. nee MAKE UP MILANO, DALTON Marine Cosmetics, Überwood und Sorion vertreten. Da der Tag natürlich noch nicht stressig genug angefangen hatte, machten mir uns auch noch auf den Weg zum Launch der 4. Ausgabe des C41 Magazins im Premiata Store im Bikini Berlin. Als Special Guest war der Künstler Solomostry anwesend, der seine Werke im Store präsentierte. Kennt ihr die Schuhe von Premiata schon? Ein Traum, ich sag’s euch! Zum Ausklang des Abends verschlug es uns dann noch auf die LEE Party im Prince Charles.  Mit Cocktails und guter Musik  fand der Dienstag dann auch einen schönen Abschluss.

Panorama Berlin Bloggers Club und HashMAG Blogger Lounge #Hashtival

„Wer feiern kann, kann auch arbeiten!“, oder wie heißt der Spruch nochmal? 😉 Der Mittwoch war also trotz Partynacht nicht weniger stressig und wir fuhren schon früh morgens zum Panorama Berlin Bloggers Club. Zunächst wartete ein leckerer Brunch auf uns. Anschließend konnten wir dann bei einem entspannten Walk&Talk viele Kontakte zu Firmen knüpfen und uns die neuesten Kollektionen ansehen. Die letzte Veranstaltung an diesem Tag (für uns) war das HashMAG Blogger Lounge #Hashtival Event in der Berliner Freiheit. Neben WonderWaffel, C&A, Lidl und der Zeitschrift Mädchen, waren auch ONLINE Schreibgeräte, die Elegant & Excellence Wimpern Lounge und Bijou Brigitte vor Ort vertreten. Leider mussten wir Mittwochabend schon wieder abreisen, weil ich Donnerstag noch einen wichtigen Termin hatte. Somit verpassten wir zwar einige Shows und den tollen Leck mich am Hashtag Brunch, aber im nächsten Januar ist ja wieder Fashion Week und dann sind wir/bin ich ganz bestimmt wieder bei vielen Shows und Veranstaltungen dabei, die dieses Mal auf der Strecke geblieben sind.

Gewohnt haben wir übrigens im H4 Hotel Berlin Alexanderplatz. Da unsere Entscheidung zur Fashion Week zu fahren eher kurzfristig war, gab es keine große Hotelauswahl mehr. Uns war es wichtig, dass das Hotel möglichst zentral liegt, was in diesem Fall zu 100% gegeben war. Besonders gefallen hat mir das reichhaltige Frühstück! So eine große Auswahl findet man selten irgendwo und ich konnte mich kaum entscheiden, was ich zuerst probieren soll.

Fazit

Die Fashion Week war wieder ein tolles Erlebnis und ich kann jedem modebegeisterten Blogger nur raten, zumindest einmal dorthin zu fahren bzw. daran teilzunehmen. Man gewinnt einfach so viele Eindrücke und sammelt Inspirationen, die man wohl nirgendwo anders als im bunten Berlin finden kann. Ich freue mich jetzt schon auf kommenden Januar!

Der Kampf um die Krone: Wie ich auszog um Fashion Blogger zu werden

Montag ist es wieder soweit. Ich steige in den Zug Richtung Berlin. Warum? Die Fashion Week steht an! Mutig werde ich mich in das Mode-Getümmel stürzen, gefühlte fünfmal am Tag das Outfit wechseln, zahlreiche Looks shooten, außergewöhnliche Locations spotten, viele Leute kennenlernen und natürlich die neuesten Trends entdecken. In dem Dschungel tausender Modebegeisterter ist es allerdings mehr als schwer (s)einen Platz zu finden. Natürlich sollte man sich auch fragen, ob man das überhaupt möchte. Ich bin kein Fan von „Schubladen“-Denken und passe mich ungerne irgendwelchen Dingen an oder mache jeden Trend mit. Mir ist es wichtiger, dass der Look zu mir passt und ich mich wohlfühle. Selbstverständlich ist es toll, wenn man im Mittelpunkt steht und zu hören bekommt, wie großartig einem ein Look steht, aber das sollte nicht das primäre Ziel sein, oder?

In den letzten Jahren habe ich meinen Style zig Mal verändert. Fand ich das Outfit im Juni noch cool, war es in meinen Augen im September einfach nur ein modischer Fehltritt. Mitterweile weiß ich was mir steht und ich setze lieber auf Qualität statt auf Quantität. Selbstverständlich wandern ab und an auch mal ein paar günstigere Fashion Pieces in meinen Kleiderschrank, aber mir ist es einfach wichtiger geworden, dass die Kleidungsstücke nicht nach dreimal Waschen kaputtgehen, ausleihern oder sich die Nähte verziehen.
Natürlich spielt es auch eine große Rolle WAS man trägt. In einem sündhaft teuren Designerkleid fühle ich mich logischerweise anders als in einer lässigen Jogginghose. Je nachdem welcher Anlass bevorsteht oder wie meine Laune gerade ist, greife ich auch gerne mal zu knalligen Farben oder auffälligen Accessoires. Das kommt dann mehr oder weniger gut bei anderen Menschen an, denn leider ist es doch so, dass man meist auf den ersten Blick ein Bild zu jemandem im Kopf hat. Und da wäre es wieder, das verhasste „Schubladen“-Prinzip. Dabei denke ich mir doch einfach nur: Nein nein nein, ich möchte in keine Kategorie verfrachtet werden! Ich bin weder besonders selbstbewusst, noch ist mein Style übertrieben extravagant und eine Trendsetterin bin ich noch lange nicht. Ich bin einfach Ivy.
Das Problem in der Modewelt ist einfach, dass alle irgendwie gleich aussehen. Klar, einige große Blogger, Stars und Sternchen haben einen Wiedererkennungswert, aber die Mehrzahl ähnelt sich doch sehr stark und kämpft gegen den dauerhaft präsenten Druck der Modeindustrie an. Manchmal fühle ich mich schon komisch, wenn ich mich durch Instagram klicke und überall ein Paar Schuhe, eine Tasche oder ein Schmuckstück sehe, was alle zu besitzen scheinen außer mir. Wahrscheinlich bleibt einem nichts anderes übrig als sich gedanklich von diesen Vorgaben zu befreien und zu versuchen seinen persönlichen Wohlfühl-Style zu finden. Das habe ich mir auf jeden Fall für 2017 vorgenommen und werde mein Bestes geben, meinen Ouftits mehr Individualität zu verleihen.
Werdet ihr bei der Fashion Week anwesend sein? Oder haltet ihr nichts von solchen Events?

Deichmann Fashion Week Loft und HashMAG Blogger Lounge

Vor lauter tollen Events, die in letzter Zeit stattfinden, komme ich kaum noch mit dem bloggen hinterher. Ich wollte Euch aber unbedingt noch von zwei tollen Veranstaltungen erzählen, die ich im Rahmen der Fashion Week besucht habe: Das Deichmann Fashion Week Loft und die HashMAG Blogger Lounge!

Das Deichmann Fashion Week Loft

Unter anderem wurde ich nämlich in’s Deichmann Fashion Week Loft eingeladen. Am Abend vor dem eigentlichen Event fand ein schönes BBQ statt und man hatte in Ruhe die Gelegenheit sich das Loft anzusehen, Cocktails zu trinken, Smalltalk zu führen und natürlich gegrillte Leckerein zu genießen.

 

 

Am nächsten Morgen um 10.00 Uhr ging es dann so richtig los und zwischen Frühstückshäppchen und Müdigkeit vom Vorabend, gab es allerlei zu entdecken. So konnte man sich zum Beispiel massieren lassen (leider leider leider hatte ich keine Zeit dafür!) oder den Hairstyling Service von BaByliss in Anspruch nehmen. Einige Bloggerinnen und Pressevertreterinnen ließen sich wunderschöne Locken mit dem Curl Secret machen, den ich Euch ja auch schon vorgestellt habe.
Ich ließ mir zunächst mal bei dem Stand von Andmetics zeigen, wie man seine Augenbrauen optimieren kann. Bei Instagram schreiben mir ja immer zahlreiche Mädels, wie toll sie meine Brauen finden und wie ich sie so hinbekomme. Um das Geheimnis zu lüften: Ich zupfe regelmäßig, ich kürze sie mit einer Schere und ich zeichne die Konturen mit einem Augenbrauengel nach.
Als kleines Goodie durfte sich jeder tollen Schmuck von sweet deluxe und ein Paar Schuhe aus der Deichmann Kollektion aussuchen. Der Schmuckstand war bunt gemischt gestaltet worden, sodass sowohl für die Boho-Fans als auch für die Glitzer-Liebhaberinnen etwas dabei gewesen sein sollte. Ich habe mich für ein braunes Boho-Lederarmband und einen goldenen Armreif entschieden (den ich Euch euch schon bei Instagram gezeigt habe). Bei den Schuhen fiel meine Wahl auf ein paar khaki-braune High Heels, mit denen ich aber noch ein Outfit shooten werde. Seid gespannt!
Schlussendlich probierte ich dann noch die leckeren Säfte von Safterei, die es leider nur in Berlin zu kaufen gibt. Wer wollte, konnte sich auch noch von FABY die Nägel lackieren lassen. Da ich meine Maniküre aber einen Abend zuvor schon selbst in die Hand genommen hatte, brauchte ich dieses Angebot nicht wahrnehmen.

Die HashMAG Blogger Lounge

Am späten Nachmittag stand dann für mich noch die HashMAG Blogger Lounge auf dem Programm. Bei der Location angekommen verschlug es mich erstmal nach draußen in den „Hinterhof“. Dort gab es unter anderem eine total gemütliche Chill-Ecke und einen Crêpe-Stand. Außerdem wurden super süße Ballons verteilt. Mein kleines Einhorn habe ich immer noch! 😉

 

 

 

Für die besonders kreativen Blogger bestand die Möglichkeit mit Bijou Brigitte Schmuck selber herzustellen oder sich ein Set von We are Knitters zu schnappen. Neben C&A, die ihre neue Clockhouse Kollektion vorstellten, gab es auch noch einen Stand von Kapten & Son, Method und Ecover, Ilse Jacobsen und Lycka Frozen Yogurt. Im innenliegenden Bereich konnte man sich zudem durch alle erdenklichen Sorten von Jelly Bellys durchprobieren, eine Augen- oder Wimpernbehandlung von Seyo bzw. Adam&Eve genießen oder sich sogar von Chrisapetattoo ein Tattoo stechen lassen. Leider war meine Zeit dafür zu knapp bemessen.

 

 

Die beiden Events waren wirklich sehr schön und ich freue mich schon auf eine Wiederholung!

 

Mercedes Benz Fashion Week Berlin: Show von MINX by Eva Lutz

Damit das Fashion Week Feeling noch möglichst lange aufrecht erhalten bleibt, möchte ich Euch heute die neue Spring/Summer 2017 Kollektion von MINX by Eva Lutz präsentieren. Die Runway Show war wirklich klasse und es war toll so viele bekannte Models live zu sehen.

Die präsentierten Looks reichten von femininen Volant-Blusen, über Blazerjacken, Blusenwesten, Overalls, Kleidern und Maxiröcken, bis hin zu Oversize-Shirts, Hoodies und sommerlichen Hemdkleidern.
Ein großes Thema bei der MINX Kollektion waren Kontraststreifen, Zweifarbigkeit, Metallic-Optik und Cut-Out-Effekte. Zudem gab es einige Teile mit Schalkragen, V-Ausschnitt und transparenten Details zu entdecken.
Ich fand und finde die präsentierten Looks wirklich großartig und würde vieles auch selbst gerne tragen wollen. Alle Teile wirken sehr feminin und elegant, aber auch absolut modisch und trendbewusst. Besonders beeindruckt haben mich zudem die Hochzeits- und Abendkleider, die am Ende der Show vorgestellt wurden.
In meinem nächsten Fashion Week Post erzähle ich Euch dann noch von meinem Aufenthalt beim Deichmann Fashion Week Loft und dem Hashmag Blogger Event.

Wie gefällt Euch die Kollektion? Wäre auch ein Outfit für Euch dabei?

Fashion Week Berlin: Fashion Show von Anja Gockel

Diese Woche war es also endlich soweit: FASHION WEEK BERLIN! Am Dienstag machten wir uns in aller Frühe auf den Weg Richtung Hauptstadt. Nach einem schnellen Frühstück bei Starbucks ging es auf in die Innenstadt, denn schon um 12 Uhr hatte ich den ersten Termin und zwar beim Fashion Blogger Café von Stylight im Bikini Berlin. Etwas später besuchte ich dann das Nastrovje Potsdam Presse & Blogger Event, um mir die neuste Kollektion von Vive Maria anzusehen. Um 18 Uhr ging es zum Barbecue im Deichmann Fashion Week Loft und danach stand noch die Show & Order Messe auf dem Programm.

Am Mittwoch hieß es um 10 Uhr schon wieder „auf zum Deichmann Loft“, denn es wollten Schuhe und Schmuck anprobiert und ausgesucht werden. Gegen Mittag durfte ich dann ganz nah an den Laufsteg: Anja Gockel und Minx by Eva Lutz luden zu ihren Fashion Shows im Erika-Heß-Eisstadion ein. Nachmittags besuchte ich dann noch die Reichert+ VIP Beauty Lounge, um mir die Haare stylen zu lassen und schlussendlich stattete ich auch noch dem Hashmag Blogger Event einen Besuch ab. Ihr seht schon, die beiden Tage waren vollgepackt ohne Ende. Zur Einstimmung zeige ich Euch heute ein paar wunderschöne Looks, die ich bei der Fashion Show von Anja Gockel fotografiert habe. Lasst Euch inspirieren! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie gefällt Euch die Kollektion von Anja Gockel? Was ist Euer Lieblingslook?